Klack Ding

Installation 2018 / Deckel, Dosen, Wasser, Luft

14 wackelnde Deckel und Dosen klappern auf dem ehemaligen Schnürboden der Hitzler Werft in Lauenburg/Elbe und performen ein Ensemble aus Miniatur-Perkussion und Geräuschtanz. In Mitten der schwehrindustriellen Umgebung der Werft führen sie sich auf und lassen von sich hören. Dabei ist ihr Verhalten ansehnlich, heiter und klein. Der Bootsbau pausiert am Wochenende. Die Elbe vor den Fenstern fließt stetig.

Die Installation war Teil der Abschluss-Ausstellung des 6-monatigen Stipendiums Bildende Kunst im Künstlerhaus Lauenburg 2018.